Spitz

Man sieht hier sehr schön das Mittelstück eines kleinen Wolfes mit einem kleinen Fuchs gekreuzt.

Aber so ein lieber süßer Wolf, der nicht das Rotkäppchen auffrißt, sondern sehr brav und zivilisiert ist, den man überall mitnehmen kann, der ein richtiger Schmeichler ist und nur zu Liebkosungen bereit ist.

Ein Mittel und Kleinspitz ist der ideale Hund für Kinder.

Beschreibung des spitz (Mittelspitz-Kleinspitz-Zwergspitz)

Seine Masse sind
Mittelspitz : 34 cm (+ od. – 4 cm : von 30 bis 38 cm)
Kleinspitz : 26 cm (+ od. – 3 cm : von 23 bis 29 cm)
Zwergspitz : 20 cm (+ od. – 2 cm : von 18 bis 22 cm)

Gewicht Jeder der verschiedenen Spitze, Mittel-Klein oder Zwerg, hat der Grösse nach, sein bestimmtes Gewicht :
- Mittelspitz : erwachsen zwischen 5 und 6 kg
- Zwergspitz : erwachsen zwischen 1.5 und 3 kg.

Farben orangerot, braun, weiss, schwarz, wolfs-grau, beige, orange-zibeline oder Panty-Farbig

Speziales Kennzeichen Kopf gewölbt, nußbraune, leicht schräge dunkle Augen, spitze kleine Ohren, wie ein Dreieck geformt, spitze Schnauze, sehr schöne Robe, dickes, längeres Haar,orangefarben.(Es gibt natürlich auch andere Farben). Schwanz buschig, geringelt am Rücken getragen. Er ist sehr lebendig, intelligent, wachsam und behütet sie wohl !

Was er liebt Stadt und Landleben !

Was er nicht liebt wenn man in seine persönlichen Zonen gewaltsam eindringen will, oder man ihn nur als Spielzeug benützt, an welchem man Freude hat aber dann wegwirft !

Der Preis eines Welpen
es kommt auf die Schönheit des Tiere an…
Manchmal sieht man sehr billig angebotene Tiere, Sie kaufen hier sicher keinen Qualitäts-Spitz. Also darüber nachdenken, nur mit Stammbaum kaufen, auch sollten Sie die Eltern Ihres Welpen zu Gesicht bekommen!

Sein Pflege
Seine wunderschöne Beschaffenheit des Haares benötigt sehr wenig Pflege. Er kommt selbst zum Schönmachen auf den Tisch.

Auch übermäßiges Waschen und zuviel Bürsten ist zu unterlassen ! Nicht die Unterwolle auskämmen !Sein Haar fällt von alleine schön !! -Deshalb, er wird schon schön geboren !

Erziehung
Giftige Zungen behaupten: mißtrauisch, laut …. NEIN !
Dies ist eine sehr alte Legende, die man ihm aber immer wieder nachsagt !!!
Bitte vergessen Sie dies; es ist nicht wahr; er ist voll Lebensmut, lieb und temperamentvoll und wartet nur auf ein Zeichen , um Ihnen Freude bereiten zu können.
Ballspiele, sogar Agility mag er gerne, lassen sie ihn springen! Lernen sie ihm was Sie wollen. Er ist sehr gelehrig.
Nicht umsonst sah man den Spitz früher im Zirkus.

Gehen sie mit ihrem Welpen in eine gute Welpenschule – für unsere Zucht haben wir nach langem Suchen eine tolle gefunden. Der Link und Adresse wäre :
CYNO CLUB CHABLAIS – CARLOS TORRES sie können ihre Kurse auch hier machen !!

wir sind im Wattland, aber sie in der Deutschschweiz; sie werden sicher eine gute Schule für ihren Welpen finden ! Danke !

Zusammenfassung
Wenn Sie sich schön um ihm kümmern, wird er sehr glücklich sein. Sie können alles mit ihm machen was Sie wollen, er wird immer an Ihrer Seite stehen, mit glücklichen Augen und Bewunderung seines Herren.
Er wird nicht bellen, denn er hat viel Besseres zu tun, er liegt Ihnen, lieber Spitzfreund, zu Füßen !

Spitz und Kinder
Ein Hund im Hause, fördert die Entwicklung des Kindes.
Er kann ganz sicher positive Einwirkungen auf das Kind haben
Hund und Kind lernen sehr viel von einander.
Die pädagogische Auswirkung des Hundes auf das Kind wurde schon oftmals wissenschaftlich erwiesen.
Kinder welche ein Haustier besitzen lernen schneller sich an den Alltag anzupassen !
Sie übernehmen mehr Verantwortung als andere Kinder. Auch sind sie rücksichtsvoller zu anderen Menschen !

Meine Zucht
Habe jetz mehr Zeit, um mich um meine Lieblinge zu kûmmern.
Ich habe es endlich “geschafft”, kann mich nun 100% meiner Tiere widmen.
Mein Mann hilft mir bei der Zucht, so sind vier Hände am Werk; wir hoffen auf einige tolle Wûrfe.

Die Ernährung

Ein Rezept für unsere Feinschmecker, ganz auf Leber eingestellt. Kann man selbst zubereiten.

Rezept : Leckerbissen selbst gemacht

- Man lege einige Stücke Rindsleber (die etwas billigere, genau so gut wei teuere Leber) während 10 Minuten in kochendes Wasser.
Kleiner Kniff um zu verfeinern, eine Spitze Anisette Pulver, meine Spitze haben es sehr gerne und ist auch sehr beliebt bei anderen Rassen, nach meiner persönlichen Erfahrung.
- Wassser nicht weggiessen sondern zum Aufkochen von Getreiden, oder Teigwaren verwenden denn die Tierre lieben den Geruch und sind im 7 Himmel.
- Leber aus Wasser herausnehmen und im Backofen unter 180 ° während einer Stunde langsam trocknen, in kleine Stücke schneiden und noch bis zum kompletten Auskühlen im Ofen darin behalten.
- Man kann diese Leckerbissen eine Woche im Kühlschrank aufbewahren und kann ohne weiteres, auch noch Stücke davon tiefkühlen.
- Für unsere Nasen ist es nicht die Wucht, aber Spitze schwärmen davon !

Nun noch schnell in die Küche um alles zuzubereiten.

Wenn ich weniger Zeit habe gebe ich als Belohnungsbissen die « LECKY » welche meine Tiere bevorzugen.

Bitte aufgepasst, ihr WELPE oder erwachsene SPITZ – muss geschützt werden. Zur Abwehr von : Ungeziefer, Mücken, Zecken usw., kaufen sie ihn bitte ein Insekten-Halsband oder einen Insecten Spray; wie ADVANTIX oder FRONTLINE.

Bitte bedencken sie, dass ein Zecke die Krankheit PYROPLASMOSE übertragen kann, welche für ihren Spitz tödlich sein kann.
Wenn sie mit ihrem Spitz verreisen in Länder wie, Sudamerika – Indien- wie auch unsere Mittelmeerküste, besonders aufpassen, denn es gibt dort eine Stechmücke (Falter) welche die Krankheit LEISHMANIOSE überträgt. Also Hund gut spritzen !

Über Krankheiten des Spitze

« ALOPEZIE X » – um diese Krankheit zu verstehen, bitte hier ist unser Link :
http://www.genetics.unibe.ch/content/rubrik/alopezie_x/index_ger.html
- was ich selbst noch dazu sagen möchte wäre, man meint damit komplette Kahlheit an verschiedenen Stellen, wie Rumpf, Nacken, Rute. Die Krankheit beginnt mit Fellverlust an diesen Stellen.
- Die nackte Haut darunter sieht wie Leder aus und ist dunkel gefärbt. Dies ist ein Spiegelbild dieser Krankheit.
- Aber Fellverlust und Kahlheit kann auch durch andere Faktoren hervorgerufen werden , es muss nicht « ALOPEZIE X « sein.
- Versagen der Schilddrüsen, Hormonstörungen, Allergien, Mangel an Immun Abwehr, Stress, Ungeziefer (Hefe –Pilze oder andere Pilze )– oder Bakterien– Unterernährung, oder schlecht aufgebaute Ernährung.
- Ich habe von allen meinen Spitzen Blutproben entnehmen lassen, für die Weiterbildung und Forschung dieser Krankheit, diese sind im Labor von Herrn Dr. Tosso LEEB welcher in Deutschland und im Berner Tierspital tätig ist und sich mit dieser unheilbaren Krankheit befasst.

- Zur Zeit ist keine ALOPZIE X in meiner Zucht bekannt, alle meine Spitze sind gesund.
- Dies sollte auch eine Garantie für alle Spitzliebhaber sein und solche die es noch werden wollen die von mir einen ganz süsses Knäuel Wolle ihr Eigen nennen wollen.

Dazu können noch Herzkrankheiten, Luftröhrenverengung oder Collaps und Kniescheibenprobleme -Luxation Patella- kommen.
Aber keine Angst, ich habe drei Tierärzte, bei welchen ich meine Tiere regelmässig kontrollieren lasse. Bei der Übergabe eines Welpen, bekommen sie bei mir ein Gesundheits-Zeugnis ausgestellt.

Es sollten auch bei ihrem Tierarzt die Impfungen und Nachimpfungen nicht vergessen werden.